Nr. 28: Critical Whiteness

Wann: 13.30 – 15 Uhr und 15.30 – 17 Uhr (wird zweimal angeboten)
Wo: Infos zu den Räumen/Standorten und Last-Minute-Einschreiben im KGH Johannes.

Beschreibung:
Schon mal darüber nachgedacht, was weiss zu sein bedeutet? Dass sich die Lebenswelt von weissen Menschen unterscheidet von derer anderer Identitäten? Dass das vielleicht was mit Rassismus zu tun hat?

Der Workshop bietet eine grundlegende Einführung in den Ansatz der kritischen Weissseinsforschung. Diese untersucht, wie Weisssein gesellschaftliche Norm wird (zum Eintrag „Mensch“ in einem Lexikon gibt es immer eine weisse Person), unsichtbar ist (Weisse sehen sich selbst nicht als weiss) und mit Privilegien verbunden ist (je höher in der gesellschaftlichen Hierarchie desto weisser die Veranstaltung). Er bietet Raum zur Diskussion über ursächliche, aufrechterhaltende Faktoren und Möglichkeiten der Emanzipation.

Der Workshop richtet sich an alle Identitäten.

Referent_innen:
Bleiberecht Bern